Technische Keramik

Hochleistungskeramik, auch technische Keramik genannt, ist ein Werkstoff, der im Gegensatz zur dekorativen Keramik für technische Anwendungen optimiert wurde. Er zeichnet sich durch besondere Eigenschaften aus, vor allem hinsichtlich Hitzebeständigkeit, mechanischer Festigkeit und Formstabilität. Damit eignet sich Hochleistungskeramik in wachsendem Maße als Werkstoff für hochbeanspruchte Bauteile in Maschinen, Anlagen und Geräten. Beispielsweise für Zentrierstifte, Düsen, Schneidwerkzeuge oder Gleitlager – um nur einige zu nennen.

Anders als bei Metallen erhält Hochleistungskeramik ihre speziellen Eigenschaften erst beim Herstellungsprozess, dem sogenannten Sintern. Dabei geht es in erster Linie um die gezielte Beeinflussung der Mikrostrukturen eines Konstruktionsteils. Die Eigenschaften eines Endproduktes können nämlich durchaus variieren – auch bei gleichem Ausgangsmaterial. Kernkompetenz von DOCERAM ist es daher, den Herstellungsprozess von Komponenten und Bauteilen aus Hochleistungskeramik in allen Phasen sicher zu beherrschen. Angefangen bei der Zusammensetzung der Rohmasse über die Formgebung bis zu den Sintervorgängen. Dabei stehen wir unseren Kunden bei der Produkt- und Materialauswahl, sowie auch bei der Bauteilkonstruktion beratend zur Seite. Wir verwenden als Ausgangsmaterial Zirkonoxid, Siliziumnitrid und Aluminiumoxid.


Produkte und Lösungen von DOCERAM live erleben. Alle Messetermine 2017.